Aktuell

News-Archiv
Zurück zur Übersicht
Bericht vom 15.01.2012

Bremer Kunsthalle Exklusiv

Neukonzeption und Edvard Munch Special

Jutta de Vries

Seit Spätsommer 2011 erstrahlt die Kunsthalle Bremen nach langjähriger Umbauphase wieder in neuem Glanz.

Bei einer Restaurierungsmaßnahme wurde kurz vorher unter der hauseigenen Munch-Leinwand "Das Mädchen und der Tod"  von 1899 eine weitere Leinwand entdeckt, die vorher völlig unbekannt war. Die Leinwand, von experten auf ca. 1898 datiert, wurde "mädchen und drei Männerköpfe" betitelt. Diesem spektakulären Fund ist die Bremer Ausstellung nun gewidmet. Viele Leihgaben!

Wir entschlüsseln anhand der Exposition Munchs großes Lebensthema "Tod" und machen einen Rundgang durch das  Haus mit seinen  neuen Flügeln und der sensationellen Lichtinstallation von James Turrell. Näheres: www.kulturkreis-stade.de

Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht